Jugendparlament Osnabrück: Deine Ideen — Deine Stadt

Bewirb Dich als Kandidat/in für das Jugenparlament Osnabrück. Du bist Osnabrücker/in, 14 bis 18 Jahre alt und willst in deiner Stadt mitgestalten!

Die gewählten Mitglieder 2019

für das Jugendparlament
der Stadt Osnabrück |
Wahlperiode 2019–2021

« Alle Kandidaten

Informationsseite des Wahlkandidaten
Artur A. Kiebula

Ich bin

Schüler/in, 17 Jahre

Ich engagiere mich bzw. habe mich engagiert für

Ich engagiere mich seit über einem Jahr in der Schüler-Vertretung des Gymnasium: ,,In der Wüste" und bin dortiger Kassenwart. Klassensprecher bin ich auch. Darüber hinaus war ich in der letzten Legislaturperiode im Jugendparlament dabei.

…in dieser Form

Hauptsächlich organisatorisch: als Bindeglied zwischen Lehrern und Schülern, bei Projekt-Entwicklung zB. bei Ausflügen, ,,Adventure Night“-Organisation, usw. Somit führe ich Aufgaben aus, die für das Gegebene einfach charakteristisch sind.

Das gibt es sonst noch über mich zu sagen

Ich würde mich freuen wenn einige meiner Ideen ins Leben gerufen werden würden. Sonst noch bin ich seit zehn Jahren Fechter auf internationaler Ebene, bin C-Trainer und interessiere mich für Sportwissenschaften.

Warum sollte ich gewählt werden?

Ich möchte anhand meiner bisher gesammelten Erfahrung im Jugendparlament, der letzten Legislaturperiode, Veränderungen im Sinne der Schüler, in der kommunalen Politik realisieren. Mit neuen Ambitionen würde ich mein Amt ausführen.

Dafür werde ich mich im Jugendparlament einsetzen

„Hierzu möchte ich fünf Schwerpunkte setzen, die für mich wichtig sind: -Busverbindung (Aufgrund der überlasteten Bussituation proponiere ich zusätzliche Busse auf besonders überfüllten Strecken. Sowie bei schlechtem Wetter, wie im Herbst/Winter, wo die wenigsten mit dem Fahrrad zur Schule kommen (Beispiel: Hagen/Hasbergen )) -Baumpflanzaktion (Im Zusammenhang mit ökologischen Aktionen, die auf der ganzen Welt durchgeführt werden, würde ich gerne uns, die Schuljugend in Osnabrück dazu anregen, Bäume in der Stadt und Umgebung zu pflanzen. Als Antwort auf die Abholzung von Wäldern! Die Zusammenarbeit mit Organisationen, für diese Themen von Bedeutung sind, ist unabdingbar.) -Rückzugsorte (Aufgefallen ist meinen Gleichaltrigen und mir, dass wir nach 20:00 Uhr keine Möglichkeiten haben uns in Gruppen an sicheren Orten zu treffen, an denen wir bei kälte und regen, Zeit miteinander verbringen können.) -Job-board (Ein häufiges Problem unseres Alters stellt der Mangel von finanziellen Mitteln dar. So wären viele von uns bereitwillig eine Arbeit aufsuchen aber finden keine. Um diese Problematik zu lösen stelle ich ein Pinboard vor, auf welcher alle Anzeigen geschaltet werden, die wir ausüben könnten. In Schulen ausgehangen, aber auch eine Webadresse könnte es für uns dafür geben. Das würde uns erleichtern einen kleinen Job zu finden.) -Freifunk (An Beispiel anderer Städte (wie Hannover) möchte ich es einfach dazu führen, dass wir freien Internettzugang haben.) ...weitere, aber untergeordnete Themen wären sowas wie: -kostenlose Erste-Hilfe-Kurse -Ferienlager für Schüler -höhere Quantität an Basketballplätzen -günstige Freizeitmöglichkeiten und natürlich der Ausbau des Radfahrnetzes“